Graz University of Technology
Help  |  Sitemap  |  TUGrazonline  | TU4U print

Kinderhaus und Kinderkrippe

   TU Graz nanoversity


  


Die TU Graz nanoversity, die öffentliche Kinderbetreuungseinrichtung auf dem Gelände der TU Graz, befindet sich auf den Inffeldgründen in St. Peter. Die Volkshilfe Steiermark führt die Einrichtung nach dem Steiermärkischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz als Betreiberin im Rahmen des Grazer Tarifmodells. Die TU Graz ist die Erhalterin.

Wo steht die nanoversity?
Voraussetzung
Gruppen und Öffnungszeiten
Konzept
Wie kam es zum Namen nanoversity?
 

 

                                              


 

Wo steht die nanoversity?

Petersgasse 136
8010 Graz
Telefon: 0316/873  30 590

Hier finden Sie den Lageplan.

       Die TU Graz nanoversity im Online-Kindergartenplan

 

Voraussetzungen

• Sie und Ihr Kind wohnen in Graz (Hauptwohnsitz) oder
• ihre Wohnsitzgemeinde bezahlt den Beitrag für die Kinderbetreuung in Graz, ein Nachweis darüber ist erforderlich.
• Die Voranmeldung findet in der ersten Märzwoche statt. Diese erfolgt in der nanoversity.

Die TU Graz nanoversity nimmt bevorzugt Angehörige der TU Graz (Mitarbeiter/innen und Studierende) auf.

Gruppen und Öffnungszeiten

- 4 Kinderkrippengruppen
für maximal 56 Kinder von 0 bis 3 Jahren

  • zwei Gruppen werden halbtags geführt:
    Öffnungszeiten (je nach Gruppe) Mo.-Fr. 7:30 - 13:30 bzw. 8:00 - 14:00
     
  • zwei Gruppen werden ganztags geführt:
    Öffnungszeiten (je nach Gruppe) Mo.-Fr. 7:00 - 17:00 bzw. 8:00 - 18:00

- 2 Kinderhausgruppen
für maximal 60 Kinder von 1,5 Jahren bis zum Ende der Schulpflicht

  • beide Gruppen werden ganztags geführt:
    Öffnungszeiten (je nach Gruppe) Mo.-Fr. 7:30 - 17:30 bzw. 7:00 - 18:00
     

Alle sechs Gruppen werden ganzjährig geführt. Das bedeutet, die Betreuung in der nanoversity erfolgt auch zu allen Ferienzeiten (Sommerferien, Weihnachtsferien, Semesterferien, Fenstertage).

An den 5 Hygienetagen pro Betreuungsjahr (September bis September) ist die TU Graz nanoversity geschlossen.

 

Konzept

Die TU Graz nanoversity arbeitet nach einem alters- und gruppenübergreifenden pädagogischen Konzept mit zwei Schwerpunkten:


1. Naturwissenschaft und Technik
2. Gender und Diversity


Diese Schwerpunkte sind im ganzen Haus spür- und spielbar, es gibt ein „Marie-Curie-Zimmer“, ein Forschungslabor und eine Werkstatt für Klein und Groß.
Um Barrieren und Hemmschwellen in Bezug auf Naturwissenschaft und Technik in den Köpfen der Mädchen abzubauen, ist es notwendig Ihnen bereits im Kleinkindalter die Möglichkeit zu geben, sich diesem Thema frei von rollenstereotypen Zuschreibungen zu nähern. Diesem Ansatz soll sowohl bei der Zusammensetzung des Teams (Frauen und Männer) als auch bei den Angeboten pädagogischer Inhalte und Materialen Rechnung getragen werden.
Uns ist es ebenso wichtig, dass soziale, kulturelle und religiöse Vielfalt aller Beteiligten als Bereicherung wahrgenommen und als wichtige Ressource für das pädagogisch/didaktische Konzept gesehen wird.
          


 

Wie kam es zum Namen nanoversity?

Mit einem Ideenwettbewerb für einen kreativen Namen richtete sich das Büro für Gleichstellung und Frauenförderung an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studierende der TU Graz. Aus 500 Einsendungen wurde „Nanoversity“ von der sechsköpfigen Jury einstimmig gewählt. Den Namensgebern, die TU Graz Mitarbeiter Karima und Daniel Hein, wurde am 4. Mai 2011 das Preisgeld von 500 Euro für ihre kreative Denkarbeit von Rektor a.D. Hans Sünkel und dem damaligen Vizerektor und heutigem Rektor, Harald Kainz, übergeben.

Eine kleine Geschichte zur Namensfindung: „Nano, von griechisch nannos und lateinisch nanus, heißt „Zwerg“. Es steht nicht nur für etwas Kleines – die betreuten Kinder –, sondern ist ebenfalls eine Richtung der technischen Wissenschaften, die auch Nicht-Technikerinnen und –Technikern ein Begriff ist. Noch dazu steht die Nanotechnologie dafür, wie ganz kleine Teile, ganz Großes bewirken können


 

Kontaktperson TU Graz:

Christiane Mörth, MA
Vereinbarkeit von Familie
und Beruf/Studium

Kinderbetreuungs-
beauftragte TU Graz

Büro für Gleichstellung
und  Frauenförderung

Mandellstraße 15/I
8010 Graz

Tel.: +43/316/873-6095
Fax: +43/316/873-106090

christiane.moerth@
tugraz.at

nanoversity:

Leitung: 
Katharina Gratzl

Betreiberin:
Volkshilfe Steiermark

Petersgasse 136
8010 Graz

Tel.: +43/316 873 - 30590
Mobil: 0676/8708 42344

nanoversity@tugraz.at

Zusatzformular

Download

 

Eröffnung der nanoveristy

Beitrag auf YouTube