Zentraler Informatikdienst
Help  |  TUGrazonline  | TU4U print deutsch »  english

VIDEO:
Didaktik – Technik – Hochschullehre!

Ein Symposium des Kooperationspartners iUNIg

 

Im zweitägigen Symposium wird der Einsatz von Videos in vielseitigen Lehr- und Lernumgebungen interdisziplinär betrachtet.

Zu den speziellen Inhalten zählen das Live-Streaming, Video-Konferenzen, Social Video und damit zusammenhängende Phänomene (Verbreitung, Kommentiersysteme, Rechte), Fernsehen der Zukunft, Videodevices und -formate sowie Videos in der Lehre, in der Probenarbeit und in der musikbezogenen Kunstlehre.

 

iUNIG, die interuniversitäre Initiative für Neue Medien Graz, kann auf eine bereits lange Liste an Veranstaltungen zu aktuellen Themen aus der Welt des Lehren und Lernens mit Technologien blicken. Der Schwerpunkt "Videos in der Hochschullehre" ist brisanter denn je und wird zunehmend wichtiger Bestandteil moderner digital unterstützer Lehre.

Versäumen Sie neben den hochkarätigen Beiträgen auch nicht das kulturell ansprechende Abendprogram!

Alle Infromationen sowie Anmeldung finden Sie unter: http://iunig.at/

Darüber hinaus ist das Symposium Anlass zum Sonderheft der ZfHE “Videos in der (Hochschul-) Lehre”

 

 

UNSERE SERVICES und ANGEBOTE

Informieren sie sich nachfolgend über unsere Services!

Ein großer Schwerpunkt liegt bei der technisch und didaktischen Betreuung von online zugänglichen Lehrveranstaltungen, sowie in der Durchführung von Lehrveranstaltungsaufzeichnungen bzw. Live-Streams. Darüber hinaus bietet Ihnen das "Learning Lab" ein reichhaltiges Angebot, Ihre Lehre individuell zu gestalten. Mehr Informationen zum "Learning Lab" der Abteilung Vernetztes Lernen gibt es hier.

Bei Fragen und Interesse zum Thema E-Learning und praktische Umsetzung der eigenen Lehre als E-Learning wenden Sie sich bitte an diese Email

 

 


März 2014: Millionenshow im Hörsaal!

... von Interaktionsmöglichkeiten bei (Massen-)Lehrveranstaltungen

Sie (Lehrerende/r) stellen eine Frage ins Publikum (Studierende), doch niemand antwortet: kennen Sie diese Situation?

Wissen Sie, ob ihr Publikum Ihre Inhalte verstanden haben? oder, ob Ihr Vortrag ein adäquates Tempo hat? Als gewissenhafte/r Lehrende/r sollten Sie auch diese Aspekte im Unterrichtnicht nicht außer Acht lassen. Besonders bei Massenlehrveranstaltungen ist die Echtzeitinteraktion zwischen Lehrenden und Lernenden in vielen Fällen aber schwer realisierbar, bzw. ist die Barriere für die Lernenden oft zu groß, Antworten coram publico zu geben.

Zwei Entwicklungen in Kooperation mit dem Grazer Startup "Carrot & Company" bieten die Lösung:

  • "Realfeedback" ist ein Umfragetool im Stile des Publikumsjokers moderner Quizshows, wobei die Fragen wahlweise ad hoc oder auch vorbereitet gestellt werden können.
  • "Backchannel" ist ein Tool zur Echtzeiterfassung der Stimmung im Publikum zu den Aspekten "Verständlichkeit des Inhalts", "Geschwindigkeit des Vortrags" und "Allgemeine Befindlichkeit" Zum Einsatz dieser Tools ist lediglich ein internetfähiges Endgerät (Smartphone, Laptop ...) nötig. Die intuitive Bedienung unterstützt das Geschehen im Hörsaal in Echtzeit.

Am besten: einfach ausprobieren!

Die Tools sind ohne Registrierung unter folgenden Links frei verfügbar:

top

Oktober 2013: Das waren die WELCOME DAYS 2013!

Einführungstage für Erstsemestrige an der TU Graz!

Seit 2007 veranstaltet alumniTUGraz 1887 zusammen mit der TU Graz die Welcome Days für Erstsemestrige.

Zwei Tage (Do 26. und Fr 27. September 2013) die informieren und helfen sollen, den Start ins Studium und damit die spätere Berufswelt zu erleichtern. Neben studiumsspezifischen Inhalten werden vor allem die Serviceeinrichtungen der TU Graz, einfach alles was zum Studium dazugehört, thematisiert: Welche Beihilfen und Ermäßigungen kann ich beziehen? Welche Rechte aber auch Pflichten habe ich als Studierende/r? Und was ist eigentlich eine Lehrveranstaltung mit immanentem Prüfungscharakter?

Die Welcome Days sollen Unklarheiten beseitigen und bieten nebenbei die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen und Gleichgesinnte zu treffen. Für alle Teilnehmenden gibt es auch ein praktisches Willkommensgeschenk.


Die Welcome Days 2014 werden am Mo 29. und Di 30. September 2014 stattfinden!

Infopage: Welcome Days 2013

Flyer: Welcome Days 2013

 

top

März 2013: OER - Call for Papers!

Call for Papers zum Thema #1 im E-Learning: OER und MOOC!

MOOCs (Massive Open Online Courses) erobern auch hierzulande das Interesse der Studierenden und Bildungsbereiten. Namhafte Universitäten wie jene von Stanford oder das MIT machen es vor: freier Zugang für online Studieren! Millionen Studierende weltweit nutzen diese Angebote bereits. Doch wie gut lässt es sich online studieren? Mit welchen Rahmenbedingungen und welchen Möglichkeiten darf bzw. muss man dabei rechnen.

Das Journal of Universal Computer Science (J.UCS) fragt nach: wie verhält es sich mit Interaktionen und Kommunikation in MOOCS. Dem sinnvollen Einsatz freier Lehr- und Lernmaterialien geht die Zeitschrift für Hochschluentwicklung (ZFHE) auf die Spur.

Als erste Annährung an OER und MOOC kann ab 8. April der Online Course zu OER (natürlich frei zugänglich) belegt werden. Anmeldung läuft bereits!

 

Call J.UCS: Interaction in Massive Courses

Call ZFHE: "Wie gestalten wir die Zukunft mit Open Access und Open Educational Resources?“

Online Course zu OER

OER (Wikipedia)

MOOC (Wikipedia)

top

Dezember 2011: Wir haben ein neues Büro!

Die Abteilung Vernetztes Lernen ist mit 1. Dezember 2011 in neuen Büro-Räumlichkeiten anzutreffen!

Ein gutes Zeichen des Wachstums ist es, wenn neue größere Büroräumlichkeiten bezogen werden können. Nachdem die Anzahlunserer Mitarbeiter in den letzten Jahren erfreulicherweise stetig angestiegen ist, jedoch der zur Verfügung stehende Arbeitsraum nicht "mitgewachsen" ist, war ein Bezug von größeren Räumlichkeiten ein Frage der Zeit.

Wir freuen uns Sie nun ab sofort in der Münzgrabenstraße 35A im 1. Stock begrüßen zu dürfen! Nicht zu verwechseln mit dem im gleichen Haus ansässigen Theater im Keller ;-)

top

November 2011: Wir gratulieren!

Die Abteilung Vernetztes Lernen gratuliert Frau Katharina Pollack sehr herzlich zum Gewinn des Amazon Kindle E-Book Readers!

Frau Pollack hat gleich mit mehreren unterschiedlichen Ideen und Vorschlägen für neue Widgets für den persönlichen TU Graz Desktop "MY TU GRAZ" die Jury begeistert: unter anderem mit ihrem Vorschlag eines personalisierten Youtube-Widgests oder des Bookmark-Widgests.

Wir danken herzlichen allen Teilnehmenden für ihre Beiträge. Viele werden bereits umgesetzt (Kalender, E-Mail, ÖBB ..), ein paar davon gibt es schon (Wetter-Widget, LV-Übersicht und Skripten, Google Maps ...), wieder andere werden in die Liste neue umzusetzender Widgets gerne aufgenommen (WolframAlpha, Radio ...).

MY TU GRAZ wird Anfang November in neuem Design und verbesserter Funktionalität upgedatet. The next step.

Hier gehts zu MY TU GRAZ!

top

Oktober 2011: 1. Semestrige gewinnen!

Bereits zum 5.ten mal in Folge finden die Welcome Days an der TU Graz statt. Diese Informationsveranstaltung für Erstsemestrige über zwei Tage soll den Start in den TU Graz-Studienalltag erleichtern sowie grundsätzliche studienrelevante Inhalte und Themen näher bringen.

Die Abteilung Vernetztes Lernen stellt sich am 1. Tag der Welcome Days, Mittwoch dem 5. Oktober mit dem Schwerpunkt "E-Learning" vor. Im Zuge dieses ersten Kennenlernens wird die Abteilung Vernetzets Lernen einen kleinen Wettbewerb unter den Erstsemestrigen veranstalten.

Zu gewinnen gibts einen funkelnagelneuen Kindle Wireless Reader inklusive Wi-Fi, 15 cm (6 Zoll) Display, neuer E Ink Pearl-Technologie, USB- Kabel und 4 GB internem Speicher. Zum Mitmachen gehen Sie auf ihren persönlichen ZU Graz Desktop "MY TU GRAZ". My TU Graz ist die ihre personalisierte Plattform für Studium und mehr! Wichtige TU Graz Servicedienste sind als Apps bzw. Widgets personalisiert verfügbar. Alles auf einen Blick!

Schreiben Sie uns Ihren Vorschlag für eine neue Applikation! Verwenden sie dazu das App "Widget Competition".

Aus allen Vorschlägen die bis 16. Oktober abgeschickt werde, wird ein Gewinner ermittelt! Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

 

Hier gehts zum den Welcome Days 2001 - 5. und 6. Oktober

top

September 2011: PuMo - Publication Monitoring!

Wieder kann die Abteilung Vernetzets Lernen ein weiteres öffentliches Service anbieten: Publication Monitoring (Bereich "Open Content & Download")!

Im Zuge eines Master-Projekts wurde eine Platform zum Monitoren von Online-Inhalten erstellt. In übersichtlicher Weise wird dargestellt, wie stark eigene, auf bekannte Online-Portale und Social Media Platformen hochgeladene Dokumente von anderen verwendet werden.

Veranschaulicht werden dabei die Kriterien Anzahl der Besuche, der Downloads, der Kommentaren und der Favoritsetzungen einer Unterlage. Derzeit können Videos (auf YouTube), Textdokumente (auf Scribd) und Präsentationen (auf Slideshare) in das System aufgenommen werden.

Besonderes Highlight ist die Möglichkeit mehrere Dateien miteinander hinsichtlich dieser Kriterien vergleichen zu können.

Hier gehts zum PuMo!

Artikel über PuMo

top

April 2011: iPhone Development is excellent!

In the course of the lecture "AK Medientechnologien" Josef Kolbitsch and Martin Ebner teach iPhone Development since two years. Students of the TU Graz. program independently iPhone apps that become public at the iTunes Store.

Teachers upload their content to iTunesU in the meaning of Open Educational Resource. According to the Open-Content-Strategy of the TU Graz people can download and use these documents for free.

We are very pleased that this specific lecture is one of the most wanted at the Austrian iTunesU-Store; it even led the Top Charts shortly companied by famous universities.

top

February 2011: L3T - Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien

Im Rahmen einer Präsentation auf der großen E-Learning Messe "LearnTec" in Karlsruhe wurde am 1. Februar 2011 die erste Ausgabe des Werkes "L3T - Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien" mit Dr. Martin Ebner und Dr. Sandra Schön(aka Schaffert) als Herausgeber live veröffentlicht. Das Werk ist online unter der Adresse http://l3t.eu für jeden frei zugänglich!! Eine Buchversion kann voraussichtlich ab Mai 2011 bestellt werden.

Dieses im deutschsprachigen Raum einzigartige interdisziplinäre Lehrbuch rund um das Thema Lernen und Lehren mit Technologien ist als Sammelwerk aus einer Kooperation von 115 Autoren/innen und mehr als 80 Gutachter/innen aus deren jeweiligen Spezialdisziplinen in einem kollaborativen Prozess über ein Jahr lang entstanden. Es bereitet aktuelle Themen, Einsatzgebiete, Forschungsergebnisse und Technologien auf, die in vorhandenen Lehrbüchern (noch) nicht dargestellt wurden, deren Bedarf aber durchaus gegeben ist. Im Zuge des Releases wurde ein Internet-Flashmob im Wettbewerbscharacter veranstaltet.

 

top

November 2010: TU Graz PLE - Personal Learning Environment

Since november 2010 the first Personal Learning Environment on W3C-Widget technology for university purpose is online.

Aim of the PLE is to enable a platform offering TU Graz students all necessary Internet applications for their study. TU Graz PLE comprises the most important online services of TU Graz such as TU Graz online, TU Graz TeachCenter or TU Graz newsgroups. For communication TU Graz Webmail and Twitter are also included as Facebook is.

The TU Graz PLE is steadily enriched and updated. Widgets connecting to the TU Graz Homepage Portal, further Email functionalities and many many more. In the course of the lecture "Multimediale Informationssyteme 1" students can program new widegts on their on demand.

Have a test and tell us your experiences with TU Graz PLE!

top

July 2010: ePhilosophy with Children

Aim of this EU-project is to enforce the children communication about culture, tolerance, human and kids rights as well as intercultural dialogue by philosophizing. This helps kids to evolve their faculty of speech as well as their undstanding of different meanings of similiar terms dependent on the cultural context. The practice of ICT-knowledge is important for their verbal and written communication.

To reach this aims a weblog has been installed. A weblog offers to answer directly to arguments, to participate own reflections and to learn to express ideas. Doing so within a community they learn to respect different opinions of different cultures. This way of open their minds to multicultural aspects is encouraged by motivating meetings.

Partners of this projects come from the following countries: Bulgaria, Germany,The Netherlands, Austria. Task of the Dept. for Social Learning as an associated project partner was to generation and support of the weblog. Therefore an ELGG-Blogosphere has been installed and designed.

Text from: http://ephil.tugraz.at/content/ePhilosophy

 

top

April 2010: Online Desktop and English for all

New services at TU Graz: MindMeister, EtherPad and English Portal

A growing number of online office applications reflect the trend to online desktop working. The user can work with familiar programs like MS Word or MS PowerPoint not only locally but also with an online variant of them. It has become easy to edit presentations, documents or images using an online application even without passwords. Latest web applications supporting collaborative work are rising. It has become true that a couple of people may now edit online a document synchronously.

The Dept. of Social Learning aims to test online desktop variants for to recommend it for teaching and learning efforts. In this context the department notes and offers following applications: MindMeister as well as EtherPad (TU Graz-Variant).

MindMeister is an application for creating mindmaps online and collaborative. There is even a mobile variant of it. TU Graz enjoys a special offer for its students and employees; the whole application (status academic) can be used for free. Inform yourself about the power and functionality of MindMeister on our Portalpage about Online Desktop.

EtherPad is another collaborative very easy to use online text editing application.

Even more: the Dept. of Social Learning is happy to announce the new cooperation with the Englisch Portal. Members of TU Graz (students and employees) may now gain the advantages of the English Portal using a special TU Graz registration. All content can be accessed and used for teaching and learning. Login following the link below and fresh up your Business English.

MindMeister
MindMeister for TU Graz
EtherPad for TU Graz
English Portal
English Portal - Anmeldung for TU Graz Members

top

November 2009: Der Apple-Monat

Neu im Service der TU Graz: iTunes U, iPhone und Apple Gewinnspiel beim EduCamp

Der Monat November steht ganz im Zeichen von Apple. Mit 3. November hat die TU Graz als erste technische Universität Österreichs ein eigenes Portal auf iTunes U gelauncht. Dort wie auch auf der neu eingerichteten TU Graz Seite (itunes.tugraz.at) werden Filme, Audiodateien und weitere Unterlagen in den Bereichen "Lehre" , "Forschung" und "Rund um die TU Graz" dem Internet-Öffentlichkeit angeboten.

Des weiteren freuen wir uns, eine einheitliche mobile Version der wichtigsten Plattformen zur Lehr- und Lernunterstützung der TU Graz anbieten zu können. Abgestimmt auf iPhone Endgeräte können die mobilen Versionen aber auch mit jedem Smart Phone konsumiert werden. Reinschauen lohnt sich!

Beim neulich veranstalteten EduCamp in Graz konnte Apple als Sponsor gewonnen werden. Im Zuge dessen gab es ein Gewinnspiel. Zu gewinnen gab es vier iPod shuffle. Gesucht wurden die besten kreativsten Applikationen für iPhones für den Bereich Lehre. Wir gratulieren den GewinnerInnen herzlich!

top

November 2009: 1. Österreichisches EduCamp

1. Österreichisches EduCamp
Lernende von Morgen - Informationsjunkies?

Die TU Graz ist der Veranstaltungsort des ersten Österreichsichen EduCamps, welches von iUNIG in Kooperation mit den EduCamp Initiatoren der TU Ilmenau durchgeführt wird. iUNIg ist eine Interessensgemeinschaft der e-Learning Vertreter von Grazer Institutionen des tertiären Bildungsbereiches. Die Abt. Vernetztes Lernen ist Gründer dieser Gemeinschaft.

Aus der EduCamp-Beschreibung:

"Digital native, totally wired, lifestreaming, information overload, mobile society sind Stichwörter, die immer mehr an Bedeutung gewinnen und deren Auswirkungen auf den Bildungsbereich bereits heute in Ansätzen sichtbar werden. Diskutierte man vor Jahren noch über online Lehren und Lernen an Hochschulen, Schulen und in der Weiterbildung, so scheint dieses Thema in der Debatte über Web 2.0 Anwendungen unwichtig zu sein. Doch was passiert, wenn die Jugend von heute, aufgewachsen in virtuellen Netzwerken, ausgestattet mit hochleistungsfähigen Endgeräten und breitem Wissen über Webanwendungen und Programmiertechnologie, Schule und Universitäten bevölkert?

Um diese Entwicklung im Bildungsbereich umfassend diskutieren zu können, veranstalteten wir vom 6.-7. November 2009 das erste österreichische und vierte deutschsprachige EduCamp rund um das Thema "Lernende von morgen - Informationsjunkies?" veranstalten." Dabei wurden zum erstenmal aus jedem Sessionraum live ins Internet gestreamt. Auch die Bildungscouch als gestalterisches Moment konnte erfolgreich implementiert werden.

Online Twitter: #ecg09 und #educamp09

Weitere Informationen:

 

top

September 2009: News for Freshmen

Die Abt. Vernetztes Lernen freut sich rechtzeitig zum Semesterstart auf folgende Angebot der TU Graz hinzuweisen:

  • Welcome Days
    Zum zweitenmal veranstaltet die TU Graz zwei Informationstagen für Studienanfängerinnen und -anfänger aller Fakultäten. Ziel der Welcome Days ist, nicht nur den Start ins individuelle Studium und in die Strukturen der TU Graz zu erleichtern, sondern auch wichtige Hintergrundinformationen für ein erfolgreiches Studienleben und die umfangreichen Möglichkeiten eines solchen zu veranschaulichen. Alle Infirmationen können Sie auf der Welcome Days-Seite der TU Graz erhalten.
     
  • u:book an der TU Graz
    Zwischen 21.09. und 18.10. können Studierenden, MitarbeiterInnen und Organisationseinheiten Notebooks von hoher Qualität und mit einem umfangreichen Serviceangebot günstig erwerben. Alle Informationen können Sie auf der u:book-Seite der TU Graz erhalten.

 

top

August 2009: "What are you doing?" Micro-Blogging auf dem Vormarsch!

Der Aufschwung von Twitter im ersten Halbjahr dieses Jahres ging durch die Medien. Es vergeht keine Woche ohne eine Reihe neuer Twitter Applikationen. Twitter als bekannteste Micro-Blogging Plattform scheint die Kommunikationskanäle und Gewohnheiten nicht nur exzessiver Internetbenutzer zu bereichern und/oder zu revolutionieren. Sind die max. 140 Zeichen-Kommunikation Hype oder Zukunft und was hat dies mit "public journalism" zu tun?

Die Abt. Vernetztes Lernen befasst sich mit dem Thema Micro-Blogging bereits seit mehreren Jahren als ein weiteres Phänomen der Web2.0 und E-Learning2.0 Welt. Können Kurzinformationen im studentischen Alltag sinnvoll integriert zum Lehr- und Lernerfolg beitragen? Welche Möglichkeiten und Anwendungsspielräume für den universitären Einsatz bietet Micro-Blogging? Lesen Sie auch dazu das Paper der Abt. Vernetztes Lernen mit dem Titel "How people are using Twitter during conferences".

Informieren Sie sich über Micro-Blogging Aktivitäten und Forschungsergebnisse der Abt. Vernetzes Lernen im neu entstehenden Bereich Web2.0 und E-Learning2.0 auf dieser Homepage.

top

Juni 2009: Martin Ebner im Steering Comitee der ED-MEDIA

Zwischen 22. und 26. Juni 09 fand in Honolulu die wohl bedeutenste internationale Konferenz im Bereich e-Learning stattfinden. Die ED-Media - World Conference on Educational Multimedia, Hypermedia & Telecommunications. Durchgeführt wurde diese Konferenz mit an die 1200 Teilnehmern aus mehr als 70 Ländern von der AACE (Association for the Advancement of Computing in Education).

Die Abt. Vernetztes Lernen war 2009 zum zweitenmal mit insgesamt 4 Beiträgen aktiv vertreten. Darüberhinaus freuen wir uns mitteilen zu dürfen, dass Martin Ebner mittlerweile im Steering Comitee der ED-MEDIA tatkräftig an der Planung, Durchführung und Betreuung der Konferenz beteiligt ist. Sein Hauptanliegen liegt in der Implementation von Web2.0 Technologien für Konferenzen.

Details über die ED-MEDIA 2009 finden Sie auf unseren Seiten für Veranstaltungen Tagungen, Konferenzen.

top

Oktober 2008: TUGLL-Klon für Universität Wien

Das TU Graz LearnLand hat mit diesem Wintersemester ein Pendant an der Universität Wien bekommen. Dank der kompetenten Arbeit unseres Kollegen Benham Taraghi, der auch das TU Graz LearnLand betreut, wartet und weiterentwickelt, konnte somit eine Kooperation mit der Universität Wien auch im Bereich E-Learning geknüpft werden.

Layout und Grundfunktionalitäten der "ePortfolio-Plattform der Universität Wien" entsprechen demnach ganz seinem "großen Bruder" TUGLL.

top

September 2008: Auf ins Neue Semester!

Auf ins Neue Semester!

Die Abt. Vernetztes Lernen freut sich rechtzeitig zum Semesterstart auf folgende Neuerungen im Angebot der TU Graz hinzuweisen:

  • NEU: Welcome Days
    Zum erstenmal veranstaltet die TU Graz zwei Informationstagen für Studienanfängerinnen und -anfänger aller Fakultäten.
    Ziel der Welcome Days ist, nicht nur den Start ins individuelle Studium und in die Strukturen der TU Graz zu erleichtern, sondern auch wichtige Hintergrundinformationen für ein erfolgreiches Studienleben und die umfangreichen Möglichkeiten eines solchen zu veranschaulichen.
     
  • NEU: u:book an der TU Graz
    Zwischen 22.09. und 19.10. können Studierenden, MitarbeiterInnen und Organisationseinheiten Notebooks von hoher Qualität und mit einem umfangreichen Serviceangebot günstig erwerben. 
     
  • NEU: Zertifikat eLearning
    Das Zertifikat eLearning ist eine fundierte Fortbildung zu eLearning und Neue Medien. Seit Sommer 2008 ist die TU Graz in Gesellschaft mit 15 weitere Einrichtungen des tertiären Bildungsbereiches Mitanbieter in der Ausbildung zum Zertifikat eLearning.

 Nutzen Sie die neuen Möglichkeiten - sie sind für Sie!

top

August 2008: Projektausschreibung "Content 08" - Das Ergebnis

Nach einer detaillierten Prüfung der eingelangten Projektanträge betreffend der Ausschreibung "Content 08" kann die Abtl. Vernetztes Lernen folgendes Ergebnis verlautbaren:

  1. Contenterstellung IBL
    Projektverantwortlicher Hr. DI Hannes Oberschmid
  2. Content 08 BWL
    Projektverantworliche Fr. DI Claudia Riemer
  3. Interaktive Visualisierung Physikalisch-Chemischer Gleichungen
    Projektverantwortlicher Prof. Georg Gescheidt
  4. Multimediale Aufbereitung von Lehrinhalten zur Lehrveranstaltung Mechanik B3
    Projektverantwortlicher Prof. Erich Bauer
  5. E-Book für die Baubetriebslehre
    Projektverantwortlicher Prof. Detlef Heck

Wir bedanken uns bei allen für die Einreichungen!

top

Juni 2008: CALL for CHAPTERS

Zusammen mit Mandy Schiefner ist Martin Ebner Editor des Buches mit dem Titel: "Looking Toward the Future of Technology Enhanced Education: Ubiquitous Learning and the Digital Native".

Sie können sich aktiv am Inhalt der Veröffentlichung beteiligen! Die Idee:

"I would like to cordially invite you to consider contributing your expertise to this forthcoming book and kindly ask for submitting a 2-3 page proposal on or before September 15, 2008. Furhter details and also the call as .pdf you will find here." 
(Die Verlinkungen zum Call wurden nach Ablauf der Meldungsfrist entfernt)

Join the project, write pages, be published!

top

 

Dept. Social Learning
at ITS TU Graz
Münzgrabenstraße 35A
8010 Graz

Tel.: +43 316 873-8540
Fax: +43 316 873-8549
E-Mail

Visit our: Team

Programm "VIDEO: 
Didaktik - Technik - Hochschullehre!"